NEWS:  

"Schtärnenacht"    - 
Der Clip um das Jodellied von Hannes Fuhrer ist fertig und auf Youtube bereit zum geniessen. Die Aufnahmen sind auf der Engstlenalp (hoch über Meiringen, an einem Zipfel des Kantons Bern) entstanden. Gesungen wird das Lied vom Jodlerclub Hasle-Rüegsau.
Kamera und Schnitt von mir und Paul Wirth  (mit dem ich schon mehrere Clips gedreht habe)
Hier der link zu "Schtärnenacht":

 https://www.youtube.com/watch?v=jTxBBjWE2T4

Der Filmabend anlässlich der Kulturwochen in Belp steht !

Er findet am Freitag 26. November 2021 abends im Schloss Belp statt -
mehr darüber siehe unter "Anlässe"

ARCHIV:

Endlich wieder filmen!    
Zusammen mit zwei Kamerafreunden vom Filmclub Bern sind wir daran, im EU-Programm "Erasmus Plus" Kurzfilme zu realisieren. Heute war der erste von 3 Filmtagen - nach dem Corona-Stillstand endlich wieder mal eine Kamera in den Händen und produktiv sein. Der Inhalt der Geschichten, Diskussionen und Debatten bestimmen die Schulen Gsteighof und Pestalozzi in Burgdorf.
Aufs Resulat bin ich selber gespannt.                                                                 6.5.2021

Für einmal News,  die nicht übers Filmen sondern über einen Wohnungsumzug berichten.
Ja, ich bin umgezogen, bin zurück im Emmental wo ich früher schon schöne Jahre verbracht habe und wo es mich auch für Filmthemen immer wieder hinzieht:  Sämtliche "Häumufilme" sind rund um Sumiswald entstanden.  Die Gemeinde Lützelflüh ist nicht weit davon entfernt und genau hier, nahe der Emme, hab ich für die letzten 20 Jahre meines Lebens ein neues Zuhause gefunden.
Der Umzug hat einige Zeit verschlungen, organisieren, einpacken, umziehen, auspacken (was wohl noch einige Zeit dauern wird), die alte Wohnung putzen und übergeben...  
Aber jetzt bin ich voll hier und auch wieder bereit, kreatives zu tun. Auf zu neuen Filmen  :-)


Ist gar nicht so einfach, über NEWS zu berichten.  Niemand weiss im Moment, was durchgeführt werden kann und was nicht.  Geduld ist gefragt und die Gesundheit am Wichtigsten.
Im Hintergrund befasse ich mich mit neuen Ideen, Geschichten und möglichen Drehbüchern - einige sind schon weit gediehen, andere noch etwas "neblig" - lassen wir die Zeit - es wird schon wieder kommen.


Am 24. Oktober 2020  fand in Belp die Kulturnacht leider nicht statt einen Abend lang Unterhaltung auf jedem Gebiet - die Zuschauer hätten frei "pendeln" können, von einem Raum zum anderen, von einem Anlass zum anderen.  Dies bei freiem Eintritt !
Im Festsaal im Schloss Belp wären meine Kurzfilme gezeigt gezeigt worden - nun, irgendwann können wir auch dies nachholen.



Mein neuester Film "
Geruch der alten Geigen" wird seine Première erleben !

                                                *********************

17.8.20:    Die Dreharbeiten sind vorbei - ein strenges Wochenende liegt hinter uns. Jetzt geht es ans schneiden, die Vorfreude ist gross.


                                               


beim Geigenexperten

Wir haben den Kurzfilm gestartet - die ersten Szenen sind im Kasten - Mitte August wird der Rest gedreht
   -  wir hoffen, dass Corona uns keinen Strich durch die Pläne macht. Bereits im April haben wir die Sache verschoben und nun ist alles wieder bereit:  Die Geschichte eines Geigenbauers und sein Dilemma mit dem "Experten" (der vom Geigenvirtuosen Alexandre Dubach gespielt wird).  Wie das wohl enden wird ?

Drück die Daumen, damit der Film an der Kulturnacht in Belp im Oktober Première feiern kann.

                                                ***********************


AB SOFORT in Youtube:
(und über den folgenden Link oder via Website der Gemeinde Belp erreichbar):

Der Film   "Was Belps alte Häuser erzählen.."  

Historisches aus dem Dorf Belp mit Hans-Ruedi Haenni und mich (als Filmemacher). Wie war das mit dem Schloss Belp?  Oder mit den Gebrüdern Knie, die in Belp zur Schule gingen?   Dies nur 2 Beispiele zum wissenswerten und spannenden Kulturfilm der Gemeinde Belp.  Hier der Link dazu   (Dauer des Filmes:   1 Stunde  6 Minuten):

https://youtu.be/pM7IjM-Ev8s

                                                ***********************


Über eine halbe Million Menschen  haben meinen Film
 "Wagen wir es?" 
auf Youtube angeklickt - ich bin stolz darauf, so vielen Leuten mit dem Kurzfilm eine Freude gemacht zu haben. Ich habe auch viel Feedback erhalten und Anfragen, den Film in englischer Sprache zu synchronisieren oder mit Untertiteln zu versehen. Erstens sind meine Englischkenntnisse zu schlecht und der Film wurde mit "NO Budget" (ohne Sponsoren)  erstellt - ich habe Kamera gemietet, Spesen und Essen bezahlt, kann nicht perfekte Übersetzung Geld ausgeben.
Zudem freue ich mich, wenn demnächst eine Art "Nachfolge" vom Film produziert werden kann.  Wer sich für die Mithilfe (vor oder hinter der Kamera) interessiert, ist gerne eingeladen.   
Melde Dich bitte auf:     rosenzeit@hotmail.com



Goldmedaille und 2. Festivalrang
mit dem Film  "Wagen wir es?"    am SIFA-FEstival in Wald ZH  im 2019



GOLDMEDAILLE   AUCH IN HAMBURG

Der Film hat weiter überzeugt:  am
Eurofilmfestival im September 2019 erhielt er ebenfalls eine Goldmedaille






Jahre nach den Filmaufnahmen :
wernu hingerarni
5.8.18  Besuch im Hinterarni
Der Film "Hirtenleben im Hinterarni" wirkt nach:   Samuel (im Bild mit Säge) hat den Film zusammen mit seinem Grossvater weit über 10x  angeschaut und er meint nun "Ich will auch Hirt werden auf dem Hinterarni"  -  deshalb organisierte ich einen Besuchstag bei Werner und Ursula Röthlisberger im Fischgraben  (im Film waren sie noch im Rindergrat)  -  so konnte der Junge,  der eine ganze Truppe Geschwister und Kollegen mitnahm, das Älplerleben aus erster Hand erfahren. Ein 2-stündiger Rundgang auf der Alp und das Auslassen der Rinder gehörte selbstverständlich dazu !
Danke an Ursula und Werner für diesen schönen Anschauungstag.

5.7.18    "von falschen Kameramänner"

mit dem 8. monat an krücken kommt langsam die filmerlust wieder.  ich habe neue ideen,  einen weitern film vom "häumuboden" -  ich bin eifrig am schreiben.
wenn die schauspieler noch mithelfen, möchte ich den "wyoming dreams" neu drehen.
leider hat sich die arbeit der beiden "möchtegernprofis" als kameramänner nicht bewährt. ihre diskussionen im letzten herbst gingen mehrheitlich um die wahl des objektives für die kamera als um den ablauf und bildabwechslung in der geschichte.  es gab szenen von 2 minuten länge ohne eine schneidemöglichkeit, ohne eine zweite einstellung, farblich nicht brauchbar und und und..
da bin ich offenbar dem schönen reden der beiden, die ihre stärke in kurzen werbeclips haben dürften, aufgesessen. ein spielfilm und mag er auch nur kurz sein, ist halt doch was anderes.

nicht vergebens filme ich über 20 jahre und will von film zu film (noch) besser werden.
ich würde mich freuen, den film über den musiker in "wyoming drems" noch einmal produzieren zu können.



2.3.2018     (und das gilt auch noch am 10.4.2018  :-(   und am 22. mai 18.......)

Keine News im Moment...   mein Fuss ist immer noch im Gipsschuh - krücken lassen filmerische Aufnahmen nicht zu - daher arbeite ich entweder im Filmraum am Kompi -  oder frage meine Filmfreunde (Paul / Jörg) um Mithilfe an.  So konnte ich den Tunnelfilm überarbeiten, so dass er pünktlich am Samstag 23. Juni 2018  seine öffentliche Première hat !   Anmeldung direkt an
www.tunnelkino.ch  -  für die erste Vorstellung gibt es nur noch wenige Tickets,  die zweite Vorstellung ist bereits besetzt.  


22.1.18:  
Ich bin leider etwas "unmobil" im Moment und noch für ein paar Wochen...    Meine Fussoperation vom Dezember hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht und muss wiederholt werden - also nochmals wochenlang Gips am Fuss...  keine Filmaufnahmen möglich.  Einzige Tätigkeit bleibt vorläufig die Kreativität  (Film-Ideen, Drehbuch schreiben oder noch nicht verwendete Aufnahmen zusammenschneiden...   

Ich hoffe schwer, dass ich bis Ende März 2018  wieder körperlich aktiv sein kann. 
ps:   leider verzögert sich das ganze, weil der Gipsschuh bis Ende April getragen werden soll, damit die Knochen richtig zusammenwachsen...   :-(   

28.2.18:
Keine News auch zum Film "Wyoming Dreams"   -  das Rohmaterial, welches mir die Kameraleute zugeschickt haben, ist unvollständig und hat teilweise "unmögliche" Längen...    eine Szene über
2 Minuten Länge (Gespräch zweier Personen)  ohne einen Kameraschwenk oder ohne eine zweite Kameraeinstellung ist für mich untauglich um einen guten Film präsentieren zu können... 
Wir sind noch am diskutieren - aus meiner Sicht sind Neuaufnahmen notwendig.



Dez.17:
"Wyoming Dreams"  
(vorläufig noch Arbeitstitel)  ist abgedreht - nun geht es ans schneiden :-)
Dieses Schneiden dauert an - vom auswärtigen Kamerateam sind wohl auch einige "Lehrblätze" gemacht worden - ich warte auf ihre Fertigstellung des Director Cuts.....

Mittlerweile dauert dieses Warten bereits über 3 Monate  -  die Kameramänner scheinen sich etwas übernommen (oder die Arbeit eines 20 minütigen Spielfilmes unterschätzt) zu haben...

Der Film erzählt aus dem Leben eines Musikers - seinem negativen Alltag und wie er dank den Träumen an frühere Töfftouren in Wyoming wieder ans Oberwasser findet.
oetterli auftritt

"....dass die Zeit vergeht"   
 
Mein neuester Kurzfilm ist jetzt im Youtube  -  hier der link dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=9C9q1QBJUF8

beide am see


Der Film "Traumberuf Lokführer"  ist auf Youtube im Moment nicht verfügbar.

Gedacht war er als Film im Tunnelkino in Solothurn - der Verein "www.tunnelkino.ch"  hat einen Wettbewerb ausgeschrieben - aber alle eingegebenen Filme wurden nicht prämiert. Die Jury schreibt:  "...die Anforderungen an einen solchen Film sind derart gross, dass keiner für den vorgesehenen Zweck (dem Publikum im Tunnel vorgeführt zu werden) genügt..."

Nach Rücksprache mit dem Verein Tunnelkino wird der Film aber soweit überarbeitet, dass die "fehlenden" Aspekte berücksichtigt werden. Damit könnte er ab Frühjahr 2018 im Kinozug der Öffentlichkeit gezeigt werden.  Aus diesem Grund ist der Film auf Youtube nicht verfügbar.

NACHTRAG  5.7.18:    Der Film läuft im Tunnelkino öffentlich - und solange dort um Zuschauer geworben wird, werde ich ihn nicht im youtube zeigen. Ich empfehle sehr, den speziellen Kino zu berücksichtigen:      www.tunnelkino.ch

bubentraum lokführer 55

"alte Bekannte treffen sich"    -  und das recht zufällig

nina und co

ganz rechts:   Nina Dimitri     (hat in meinem Film "CHF 10702.50" ihren Song "Pedro" gesungen)
ganz links:  Thomas Aeschlimann   (war bei der "Berner Jodlerpredigt" von Hannes Fuhrer dabei)
zweiter von links:  Toni Oetterli   (er spielt im neuen Film "Wyoming Dreams" eine gute Rolle)
nun, den zweiten von rechts dürftest du kennen :-)   das bin ich..

Bild vom 23.9.17


Meistens entsteht der Titel eines Filmes bei den Arbeiten am Computer, schneiden, verbessern, vertonen - 100x ansehen, jede Szene immer wieder.  Plötzlich macht es klick und der passende Titel ist da und ersetzt den Arbeitstitel. Genauso war es im neuen Film:  "Warten" war der Arbeitstitel, weil die Geschichte von Diana Mandel "Warten im Park" heisst und weil "warten" eigentlich der Inhalt des ganzen Werkes ist.

"..dass die Zeit vergeht"  ist der passende und endgültige Titel des Filmes. Solange er nicht am ersten Wettbewerb gelaufen ist, setze ich ihn noch nicht ins Youtube - aber danach kannst Du ihn dir ansehen.
burla allein                   chrigi allei


"Bubentraum Lokführer"   ist der neuste Kurzfilm, der entstanden ist und dies speziell für das Tunnelkino im Weissenstein.  Ein Erlebnis der besonderen Art für alle, die eine Abwechslung wünschen:   Sie reisen im Zug durch den Tunnel von Oberdorf nach Gänsbrunnen, in einem Extrazug - halten mitten im Tunnel an, trinken einen Apéro an der Weissensteinquelle im Dunkeln des Tunnels - und erleben auf der Rückfahrt einen Kurzfilm im offenen Kinowagen. Mehr und die Daten erfahren Sie auf   www.tunnelkino.ch

Auf eine Ausschreibung habe ich einen neue Filmidee zusammengestellt.  Ein Junge, der gerne Lokführer werden will und dabei auch eine Kündigung erlebt..    Wenn der Film der Jury gefällt, wird er in Zukunft auf dem oben beschriebenen Zug zu sehen sein.

Ich hoffe, dass dieser Film im Tunnelkino live gezeigt wird - deshalb verzichte ich vorläufig auf die Veröffentlichung auf Youtube - benutze auch DU die Gelegenheit vom Tunnelkino in Oberdorf !

Da hat doch einer ganz was wichtiges zu sagen  (Filmausschnitt):
tunnelzug hat was zu sagen


"Warten"   ist immer noch der Arbeitstitel - die Schneidearbeiten sind im Gang, die beiden älteren Leute, die sich nicht kennen, sind voll am philosophieren. Aufnahmen am Brienzersee an einem schönen, sonnigen Morgen  :-) . Der Film wird im Oktober 17  Première erleben.
Hier eine Szenenfoto:

warten am see 1

*****************************************************************************************
Bis zum Ende Juli 2017  haben mehr als 150'000 Menschen
meinen Film
"Wagen wir es?" (Geschichte eines Coming Outs von 2 Lesben)
m Youtube angeklickt und gesehen.


             Ich bin stolz auf diesen Erfolg !       Ein grosser Dank an ALLE.

Hier der Link für "noch mehr"   :-) 
  

https://www.youtube.com/watch?v=Agm3PIlalZo


wenn man bedenkt, dass es ein solcher Film beim Kantonalen Filmpreis nicht einmal unter die letzten 20 Berner Filme schafft - (er wurde halt nicht mit Subventionen gedreht..)

Schade auch, dass er bei Swiss.Movie zwar eine Goldmedaille gewonnen hat -  aber für das nationale Festival 2017 nicht zugelassen wird   :-(    
Da liegt bei SWISS.MOVIE echtes Verbesserungspotential...

*****************************************************************************************

Montag  22.5.17   
Aufnahmen zum Kurzspielfilm "Warten"  (nach einer Geschichte von Diana Mandel):
Auf dem Bild am Brienzersee - von links:    Hans Peter Burla  (Schauspieler),
Paul Wirth (Kamera und Ton), Christine Carpi  (Schauspielerin), Heinz Gerber (Regie/Kamera) Rolf Zimmermann.   Der Film wird im Frühherbst Première haben.


crew warten


Neu im Youtube:       Trailer  (5 Minuten) zur Jodler-DVD   "Mir fyre"

https://www.youtube.com/watch?v=wgW0tuQUQ1E

Die DVD zeigt in 88 Minuten das Clubleben (CD-Aufnahme/ Ausflüge/ Erinnerungen am Lagerfeuer/und vieles mehr)  sowie 12 vollständige Jodellieder mit dem Jodlerclub Heimat Alchenstorf um den Dirigenten und Komponisten Hannes Fuhrer.

Die DVD kann direkt beim Jodlerclub bestellt werden.


Jodler 2012
*****************************************************************************************


Spaziergang durch die Ewigkeit    (Kurzpoesiefilm  13 Minuten):

Première war am 10. Oktober 2016  am BFVA-Festival in Schönbühl:
Preisverleihung am  11. November 16:   Goldmedaille und Wanderpreis als "bester Spielfilm".

                            
*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *
Samstag  1. April 2017  im Kino "Alte Oele"   in Thun     (zentralschweiz.Filmfestival)    

Fazit:   Der Film hatte bei der Jury in Thun keine Chance, "man" vermutete darin eine stille Aufforderung zum einfachen Partnerwechsel :-)  ...

 Der (anspruchsvolle) Film dauert knapp 13 Minuten, hier ist der link zum Youtube:

 https://www.youtube.com/watch?v=2dDOE6rrP14&t=633s

Spaziergang

Aufnahmen zum Poesiefilm in Frankreich:

Unter dem Arbeitstitel "Walk in Paradise" entsteht nach einer Idee von Annemarie Schmidt  ein Kurzfilm über das Thema Dualseelen.   Hier ein Bild vom Making Of  (Textstudium):
 
 
versuch mit kopieren
**********************************************************************


Goldmedaille für den Spielfilm "Wagen wir es?" 
verliehen am zentralschweizerischen Filmfestival in Biel am 23.4.16 


dreharbeiten in belp

**********************************************************************************************************************

Musikclip für die "Bärner Tanzmusig":
zu sehen auf Youtube unter:       https://youtu.be/W_5EBf80jVY
    BTM

Zwei Erfolgsmeldungen vom BFVA-Filmfestival:

Wanderpreis für den besten Kurz-Spielfilm   "Baumgartner"
baumgartner buddha

und der Wanderpreis für die "beste Schauspielerin"  (Leoni Richard - ich gratuliere !) 
im Film  "Wagen wir es?"

LEONI WAGEN WIR ES

Ein Leben für den Rock'n Roll    -   der Film aus dem Leben von Jacky Ueli Schmutz
ist bereit - er ist 96 Minuten lang und ist seit Dezember 2015 auf DVD erhältlich.

Der Link zum Trailer:     https://youtu.be/bNnhq9yDewc


Jacky mit seiner Goldenen

Die Aufnahmen zur Rock'n Roll DVD mit Jacky kommen voran  (Stand September):

XXXXX


Jacky spielt im Albisgüetli in Zürich (oben)   und tauscht mit seinem Schulfreund Peter Erinnerungen von früher:

könizstrasse

 

Filmaufnahmen für einen
Kurzspielfilm nach einer Geschichte von Christine Brand
der Filmtitel fehlt noch.. (Arbeitstitel gab es mehrere.. "Zug"  "grüngesprenkelte Augen") -
der Film könnte aber auch "Baumgartner" heissen. Verraten wird noch nichts,
seine Première ist am 12. Oktober 15 in Bern.
PS:   Der endgültige Filmtitel ist    "Baumgartner"

baumgartner  2. bild

 

Wagen wir es ?     Der Film ist jetzt im Netz, hier der Link dazu: 

                                       
https://www.youtube.com/watch?v=Agm3PIlalZo

wagen wir es szenenaufnahme











 

Let's Rock'n Roll !

Am 4. Februar 2015 erfolgte der Startschuss zu meinem neuen Projekt
 - Mehrere Aufnahmetage sind bereits vorbei, darunter ein Konzert im Albisgüetli in Zürich. 
Jacky wird in diesem Jahr 70 jährig. Dazu wird er eine Jubiläums-CD und eine DVD mit seinen "Erinnerungen" an gestern und heute, Gespräche mit Freunden aus der Jugendzeit und viel Musik auf den Markt bringen.
Ich darf diese DVD produzieren und habe mir dazu Paul Wirth ins Boot geholt.    Rock'n Roll for ever !  

Zum Beispiel an der BEA Ende April 2015 !


Jacky im JetLäg
Bild:  Konzert im JetLäg Bern  2015

 

Kurzfilm mit Hene Weibel:  Herzstillstand
Idee und Aufnahmen von heneweibel - Schnitt und Vertonung von mir. Hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=Z2_vdZ25CGg&feature=youtu.be


herzstillstand hene weibel

 

Link zum Trailer des neuesten Kurzspielfilms:  "Wagen wir es?"    Ein Coming Out von zwei Frauen.

https://www.youtube.com/watch?v=b8tFAQxue0U

leoni


Bildertausch:    Weil sich eine der beiden Schauspielerinnen Jahre nach der Produktion nicht mehr mit ihrer Filmrolle identifizieren kann, musste ich einige ihrer Bilder in der Homepage auswechseln. Jetzt sind neue da. 
Ihr Kommentar: "es stört mich, weil es rufschädigend für meine Karriere als Akademikerin ist".

Meine Meinung:   da pfeifen wir doch auf solche Akademikerinnen...   :-(

Die DVD  "Hirtenleben im Hinterarni"  ist zu kaufen, der Vorrat geht aber der Neige zu:
Ich schicke Ihnen 1 Exemplar gegen Vorauszahlung auf Postkonto: 30-61365-3 und
IBAN-Nummer CH36 0900 0000 3006 1365 3
Betrag CHF 25.--  /  inklusive Porto und Verpackung.

Der Link zum Trailer:   https://www.youtube.com/watch?v=2RL23-nGa4g

Der Link zum Trailer:  "Was Belps alte Häuser erzählen"
Die DVD zu diesem Film kann gekauft werden auf der Gemeindeverwaltung in Belp
oder Papeterie Bürki in Belp

http://www.youtube.com/watch?v=zE_-IAa2lW4&



 

Hier ein Link zu einem Folk-Musikclip (Hiesix/Kelter/Neoländler mit Christian Schmid) im Youtube - Aufnahmen im Restaurant "wilder Mann" in Ferrenberg BE:

http://youtu.be/1UCCijUfXmI


Link zum    Image-Film   der Moser-Baer (MOBATIME) in Sumiswald:

https://www.youtube.com/watch?v=gdwrboPVSqM
MOBATIME Uhr


Hier der Link zu den Pony Mounted Games 2014 in Bätterkinden:

http://www.youtube.com/watch?v=4WAa4ilfZdU


pony games 2014

im Rössli Rubigen am Samstag  16. Mai 2015,  abends:
öffentliche Filmaufnahmen für und mit der "Berner Tanzmusik"  - ein lüpfiger Abend mit Essen und Geselligkeit - Platzzahl beschränkt, Reservationen bitte direkt an: Rössli Rubigen.
berner tanzmusik

Im Filmclub Thun zeige ich eine Auswahl meines bisherigen Schaffens. Auch nicht Clubmitglieder sind willkommen, Eintritt ist frei.

Dienstag, 3. Februar 2015
Ort:  Restaurant Zunfthaus zur Metzgern, untere Hauptgasse 2,  Thun
Zeit:  20.00 Uhr

 
Ein Bild aus früheren Jahren:  Preisverteilung für den Film "Rosenzeit" mit Anwesenheit der Darsteller

Tja, wie sich Leute verändern - das Bild stammt aus dem Jahr 2000  - schon einen Moment her..