NEXT:


Am SIFA-Festival in Schaffhausen vom Samstag  2. Oktober 2021 tagsüber
wird mein Film 
"die Brücke"   (die Geschichte einer jungen Frau, die sich im Leben nicht mehr zurechtfindet)  gezeigt.

Am    Samstag, 23. Oktober 21  findet
           die Kulturnacht von Burgdorf
    
statt. 

Mein Kurzfilm "Geruch der alten Geigen"  wird dabei sein und seine offizielle Première feiern !     20.00 Uhr    Kino Krone  Burgdorf.

Reserviert Euch dieses Datum   -   siehe auch:    www.kulturnacht-burgdorf.ch

 
Freitag  26. November 2021     Kulturabend in Belp

im Festsaal des Schloss Belp:   ab 20 Uhr einen Abend lang Kurzfilme von mir  (inkl. die grossen Preisträger)

ab 19 Uhr Apéro im Schlosskeller

**************************************************************************************

weitere Vorführdaten sind in Vorbereitung.

Die Vorführung in Arni bei Biglen  (4.11.20)  wurde wegen Corona auf später verschoben.


                             Tunnelkino Oberdorf  SO  -  Auszug aus der Tunnel-Website:

Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen bedingt durch die COVID-19-Pandemie, ist es uns aktuell leider nicht möglich Tunnelkino-Fahrten anzubieten.
Die Lage wird unter Berücksichtigung der Massnahmen durch das Bundesamt für Gesundheit von uns laufend beurteilt. Abhängig von dieser Beurteilung besteht die Möglichkeit, dass im Monat Juni 2021 Fahrten durchgeführt werden.

 Dann würde auch mein Film  "Traumberuf Lokführer"  voraussichtilich wieder gezeigt. Freuen wir uns darauf!


Wann die Sanierung des Tunnels in Angriff genommen wird, ist noch unklar. Dies wird eine Pause der Vorführungen im Tunnelkino zur Folge haben.

 

ARCHIV:

NEXT ist im Moment gar nicht so leicht -  das CoronaVirus hat öffentliche Anlässe fest im Griff - auch Aufnahmen für neue Filme - Vorsicht ist das Wichtigste, ich will, dass weder Kameraleute noch Schauspieler noch Zuschauer irgend ein Risiko auf sich nehmen. 
Also  abwarten!


Ich selber habe Corona hinter mir, bin wieder voll gesund und freue mich, mit Elan an die nächsten Aufgaben zu gehen.


und wieder kommt etwas dazwischen..:

Der Bundesrat und das Coronavirus  -  "Menschenansammlungen" von mehr als 5 Personen bleiben vorläufig untersagt und mit Mundschutz können wir sicher keinen Krimi drehen. 
Die Dreharbeiten für den Film "Geruch der alten Geigen"  muss vom Mai in den August 20 verschoben werden. Nun gilt es zu Organisieren und zu hoffen, dass die Darsteller nicht ferienabwesend sind -  ich hoffe so sehr, dass der Film an der "Filmnacht in Belp" am 24. Oktober 2020 seine Première feiern kann...

Nachdem ich den letzten 3 Jahren 10 Monate an Krücken verbracht habe und mir keine Filmaufnahmen möglich waren, hat sich eine Art Nachholbedarf aufgestaut.  Am Kompi sitzen konnte ich ja und deshalb sind weitere Drehbücher entstanden und sattelfest geworden.

"Geigenbauer"   (nach einem Krimi von Gabriel Anwander - Termin bekannt, frage Corona
"Spitex"            (Der nächste Film vom Häumubode im Emmental - auch hier: Corona...)
"Bäri"               (eine süsse Geschichte von Edith Sonderegger)

"dass der Vorhang fällt"       (Ein Playboy mitten im Leben...)
"Hotelkrimi"      (Danke hier an Marcel für seinen Finish)
"Musiker"          (Die Aufnahmen vom 2018 sollten im April wiederholt werden)

Die "Namen" sind allesamt Arbeitstitel - und werden noch geändert. Welcher Film nun als erster vollendet wird, ist noch offen, aber es gibt (schöne) Arbeiten im 2020.

Für den Hotelkrimi suche ich noch Schauspieler, die mitmachen möchten. Das grösste Interesse bisher bezog sich auf die Rolle als Leiche   :-) 

Film im Jura

schönbühl bfva 2018

Die freischaffenden Berner Filmautoren stellen sich mit vielen, abwechslungsreichen Kurzfilmen vor:
Dokumentar-  Animations- und Spielfilme

von mir sind 2 ältere Spielfilme dabei:


"Solo für 4"     und     "Ein Wintertag"

"....dass die Zeit vergeht"

dieser Kurzfilm wird am Eurofilmfestival,
welches vom 27. - 29.9.2018
in BLUDENZ
stattfindet, im Wettbewerb gezeigt. 

Der Film läuft am Samstag 29.9.18   um  10 Uhr 10

Mein Kurzfilm für den Tunnelkino in Oberdorf (SO)  ist bereit für die öffentliche Vorführung.
"Traumberuf Lokführer"  -  Fiktion zum Miterleben   :-)  

er läuft zum ersten Mal am
Samstag,  23. Juni 2018  -  um 11.11 Uhr  -  es sind nur noch wenige Tickets erhältlich.  Reservationen unter www.tunnelkino.ch   -  viel Vergnügen !

Die zweite Vorstellung am 22. September 18 ist bereits besetzt - keine Karten mehr zu bekommen.

Nachtrag  5.7.18:    schön, dass die Vorstellung meines Filmes auch im Juli total ausverkauft war !

Mein Film "....dass die Zeit vergeht"

lief am Samstag,  5. Mai 2018  in Basel am SIFA-Filmfestival im "Badischer Bahnhof, Gare du Nord"    -    die Jury hat ihn nicht "*bombig" bewertet - aber immerhin wurde er
qualifiziert für das Eurofilmfestival vom 29. September 18 in Bludenz -  ich freue mich auf diesen Anlass. 

Clubwettbewerb Berner Autoren  -  Preisverleihung am 24. 11. 2017 im Restaurant Bahnhof Schönbühl:
Mein Film-Beitrag:  "...dass die Zeit vergeht" war "zu schwer verdaulich" -  gesamthaft im 4. Clubrang - es war sehr eng an der Spitze - schade nur, dass der Club es nicht ermöglicht, den Film ans regionale Festival weiterzugeben.

"NEXT" bleibt somit:    ...dass die Zeit vergeht...  mit meinem Gipsbein.  Bis zum 18.1.2018 gilt es nun, körperlich Ruhe zu bewahren   :-)   (NACHTRAG:  die Zeit zieht sich hin bis in den Sommer 2018 !)

Das bedeutet nicht, dass in meinem Kopf nichts mehr geht - Ideen, Gedanken und Geschichten zu neuen Projekten...   Wenn DU etwas beitragen kannst, melde Dich doch bei mir   (Mail:  siehe Kontakte)


fuss im gips


WYOMING DREAMS        August 17:     gleich 3 Filmprojekte in diesem Jahr:  
 
der Tunnelfilm  (Bubentraum Lokführer)  und der eher philosophische Kurzspielfilm
"...dass die Zeit vergeht"  (Arbeitstitel "Warten")  sind fertig und unter dem Link "Kurzfilme" zu sehen.

Der nächste (dritte) Spielfilm mit dem Arbeitstitel "Wyoming Dreams"  ist abgedreht.  Die Aufnahmen wurden im September und Oktober 17 durchgeführt - am 22. September abends ein Musikausschnitt aus einer öffentlichen Aufnahme in Langenthal  (Publikum willkommen).
Für diesen Film bin ich wieder eine Zusammenarbeit mit einem Kamerateam eingegangen. Jetzt ist die Zeit der Schneide- und Feinarbeiten. 
Als Musiker ist Fred Heiniger dabei, Blues-, Country und Folk-Spezialist.  Hier einen Blick auf
seine neueste CD  - auf welcher auch der Titelsong für den Film enthalten ist:

 FRED HEINIGER CD


"Hirtenleben im Hinterarni"  
Dokumentarfilm über das Leben auf einer Alp im Emmental

Der Film (Dauer 1 Stunde) läuft auch nach 3 Jahren noch öffentlich.
Hier die nächsten Spieldaten:


 DONNERSTAG    8. MÄRZ    2018       STUDEN       (ganz tolles publikum ! )

hinterarni 3 generationen

**********************************************************************

ARCHIV:


Filmdreh am 22.9.17 in Langenthal  -  Du kannst dabei sein:  Siehe unter "Anlässe"  (link klicken)

nachtrag im juni 2018:    und wer nicht dabei war, hat das konzert aber nicht den film verpasst.  filmerisch haben die beiden kamerafreaks und (sie möchten gerne) zukünftigen profis nicht einmal 1 sequenz im film erreicht, in der alle 4 musiker gleichzeitig im bild sind.

aufnahmebereit


Juli 2017:      3 weitere Filme sind in Planung  -  einerseits zwei Kurzspielfilme:

-   "Warten"     (nach einer Geschichte von Diana Mandel) - Aufnahmen im Mai 17 gedreht
-   "Musiker"     (nach einer eigenen Geschichte in Zusammenarbeit mit Martin Sollberger)

beides sind "Arbeitstitel" -  der "Musiker" wird im September gedreht.

Dazwischen gibts einen Wettbewerbsfilm für das "Tunnelkino" in Solothurn - der Kinozug zwischen Oberdorf und Gänsbrunnen sucht neue Filme um Abwechslung in ihr tolles Programm zu bringen.

Wer den Zug nicht kennt:     
www.tunnelkino.ch       einen Ausflug wert !!

Im Film:   Der Zug, der im Tunnel stillsteht....

zug im tunnel
Wer sich für den Film im Tunnel interessiert, sollte sich frühzeitig anmelden, alle Vorstellungen im September 2017 sind ausgebucht !


Seit Dezember 2015 ist die DVD zum Film:    Jacky   ein Leben für den Rock'n Roll   
(Dauer 96 Minuten)  zu kaufen. Direktbezug bei Jacky Ueli Schmutz, Obergerlafingen.

Vorstellung des Filmes mit einem Live-Konzert von Jacky
am Mittwoch 27. Juli 2016 im Campagna Belp


jacky DVD


Samstag   1. April 2017:

Alte Oele,  Freienhofgasse 10a,   3600 Thun:
Zentralschweizerisches Filmfestival

mein Kurzfilm   "Spaziergang durch die Ewigkeit"  läuft im Filmblock 2  

Diesmal hatte mein Film kein Glück bei der Jury, die sich Gedanken machten, ob das Filmthema eine "Freigabe für Partnerwechsel in der Gesellschaft" sein könnte...

Nun, es sehen es nicht alle gleich.

Montag   10. Oktober 2016     ab  18.30 Uhr

im Clublokal des Berner Filmclubs in Schönbühl, Dorfzentrum
Jahreswettbewerb der Kurzfilme  -  auch "Aussenstehende" sind herzlich willkommen, Eintritt frei.


Mein Filmbeitrag   "Spaziergang durch die Ewigkeit"    (Poesiefilm)

spaziergang wieviel zählst du


Sonntag   4. September 2016     10.00 Uhr


läuft im "Kino um die Ecke"  in Belp mein Dokumentarfilm:
"Was Belps alte Häuser erzählen"      Ein Dorfrundgang mit Hans-Ruedi Haenni

Eintritt   5 Franken  pro Person

am 2. Juli 2016

Schweizerisches Filmfestival mit meinem Kurzfilm "Baumgartner"            
 (am Samstag,  2. Juli 2016)
                                                                 Ort:   Schulanlage Linde,   Biel
                                                                 Zeit:  das Festival beginnt um 09.15 Uhr
                                                                 Mein Film "Baumgartner"  läuft in Block ab 14.00 Uhr

Der Film wurde von der Jury unter "ferner liefen" taxiert     :-(        

xxxx

Samstag  23. April 2016    

ganzer Tag:   zentralschweizerisches Filmfestival in Biel
Ort:               AULA  kantonale Schulanlage Linde, Biel
                     
mit ÖV:  ab Bahnhof Biel  Bus Nr.  6,  ca 15 Minuten Fahrzeit


meine beiden Filme:     BAUMGARTNER     und     WAGEN WIR ES ?   sind im Programm aufgenommen und werden aufgeführt.


Schon ist es "Archiv"   -  aber die Goldmedaille für den Spielfilm "Wagen wir es?"

(Coming Out zweier Lesben)  nehmen wir gerne zur Kenntnis  -  Danke schön !


SAMSTAG  5. März 2016    MUSIK- UND FILMABEND   IN SUMISWALD

mit öffentlichem Kurzfilmwettbewerb, Kurzfilmen von Heinz Gerber  Musik:  Gruppe HIESIX  aus Sumiswald

Patronat:     Kulturei  3454 Sumiswald




WETTBEWERB:         Machst Du auch Kurzfilme?     Mit Kamera oder Handy oder wie auch immer.

Thema:    Verkehrte Welt    (im Dialekt:  vercherti Wäut)   
Eingabefrist:  Freitag  6. Januar 2016

Für weitere Info's siehe unter "Anlässe" (links)            oder auch:      www.kulturei.ch                


Ich bin mit in der Jury und darf die Gewinner am 5. März 2016 präsentieren und deren Werke vorführen.


filmabend sumiswald





DIENSTAG   10. NOVEMBER  2015:      Nachmittag, 14.00 Uhr    (Organisation:  Landfrauenverein)

in Lanzenhäusern BE  - Vorführung Kurzfilme von Heinz Gerber -  inklusive:
                                    "Impressionen zur Berner Jodlerpredigt" von Hannes Fuhrer

Filmpremière in Schönbühl  (Filmclub Bern)  am 12. Oktober 2015:

"Wagen wir es?" (19 Minuten)     und:  "Baumgartner"   (7 Minuten)     

Der Jahreswettbewerb in Bern ist vorüber, die Bekanntgabe der Resultate wird am 27. November 15 stattfinden.
Aufgrund der Jurystimmen ist bereits klar, dass die beiden Filme auf Rang 1 und 2 stehen werden  (welcher 1 und 2 ist offen) - beide Filme sind somit für das zentralschweizerische Filmfestival im Frühjahr qualifiziert.
Ort und Datum dazu werden hier rechtzeitig bekanntgegeben.


Jetzt ist er da: "Wagen wir es?"  ein Kurzsspielfilm von 19 Minuten Dauer.
Es ist die Geschichte einer aufkeimenden Liebe zweier Frauen. Es dauert eine Weile, bis sich die beiden dazu stellen und outen können. Die Reaktion der Eltern kommt nicht unerwartet.  Leoni Richard und Florence von Gunten sowie die drei anderen Schauspieler/innen haben ganze Arbeit geleistet. Ich danke ihnen und dem ganzen Kamerateam unter der Leitung von Killian Brennan für Bild, Schnitt und Ton. Ich versuche nun, den Film an verschiedenen Festivals einzugeben und werde auf dieser Seite jeweils darüber berichten. Ebenso geht ein Dank an das Modehaus Moser in Belp und Familie Fritz Meyer in Gasel für das Benutzen ihrer Räumlichkeiten.

leoni 2

Filmausschnitt aus "Wagen wir es ?"


 


SAMSTAG 28. März 2015:   Filmfestival Region 2 Mittelland

Das Programm ist da:       Beginn 10.00 Uhr      im    Ciné REX  in Thun

Es gibt 4 Filmblöcke  (10.00 /   11.15  /  14.00  /  15.15  Uhr)   Eintritt gratis, Du bist willkommen !

Mein Kurzfilm "Zufall"   (1 Minute) läuft im letzten Block, also um 15.15 Uhr

Wann kann ich den Film "Wagen wir es?"  (Beginn einer lesbischen Liebe mit ihrem Coming Out) sehen?    Nachdem ich im FB und hier auf der Homepage bereits Fotos der Produktion gezeigt habe, wird mir diese Frage öfter gestellt.

Nun, die Postproduktion läuft etwas verzögert, es reicht zumindest nicht bis zum 13. Oktober 14 - da hätte er zum ersten Mal am Berner Filmwettbewerb laufen sollen. Geplant ist nun, dass er spätestens am 25. Oktober fertig sein wird.

Hier schon mal ein Bild von von den Aufnahmen (Kleiderkauf im
Modehaus Moser in Belp).

adi

Das Filmprojekt vom "coming out" ist im Kasten:
zumindest was die Aufnahmen betrifft. Innert 3 Tagen, fast zu schnell, wurden die Szenen gedreht und nun ist die Arbeit des Cutters angesagt. Killian Brennan, der die Kamera führte, übernimmt auch den Rohschnitt. Ich schaue gespannt dem
Ergebnis entgegen, danach folgt die Aufnahme und Einmischung der Musik. Schon am 13. Oktober 14 möchte ich den fertigen Film im Berner Filmclub an den Wettbewerb geben, weil das der Startschuss für die Swiss.Movie-Festivals vom
kommenden Jahr ist. Inzwischen ist auch der Entscheid des Titels gefallen. Während dem Projekt gilt jeweils ein Arbeitstitel (coming out) - nun, der Film heisst "
Wagen wir es ?"

Nicht nur die Schauspieler wollen die Beziehung wagen - auch für mich war es eine Art Wagnis, zum ersten Mal mit einem Kamerateam und einer Drehbuchautorin zusammenzuarbeiten. Erste Bilder dazu siehe "making of".

endlich: das Filmprojekt vom "coming out" ist bereit:
Drehbuch fertig, Darsteller/innen gefunden, Modegeschäft, Wohnung, Garten, Seeanstoss, Haus, Joggingorte, und vieles mehr - alles gefunden, Aufnahmezeiten berechnet, nächsten Freitag gehts los mit einem Fillmteam - und nun: heute: Bänderriss der Hauptdarstellerin...
verschieben, ersetzen, umschreiben ?? zuerst mal ein paar Stunden überlegen - oje.
 
aber am wichtigsten ist: gute Besserung Leoni !

Die Dreharbeiten zum Kurzspielfilm "Coming Out" (Arbeitstitel) dauern 5 Tage und werden Ende August und anfangs September 2014 durchgeführt. Alle Drehorte stehen fest - mit Ausnahme der Gemeinde Kirchdorf im Gürbetal, welche mich partout den Gerzensee nicht filmen lassen wollte (keine Ahnung, was dabei kaputt gegangen wäre..?) waren alle anderen Anfragen nach Drehorten mit Freude und Mithilfe aufgenommen worden. Heute auch der Seeanstoss, welchen ich in Sugiez gefunden und zugesagt erhalten habe.
Die Kamera wird von Killian Brennan und seinem Team geführt - eine neue Erfahrung für mich. Wenn sie positiv endet, habe ich noch einige Filmthemen "im Köcher".

Der Kurzspielfilm zum "Coming Out" (Arbeitstitel) steht vor den Dreharbeiten. Lange habe ich gebraucht um die richtigen Personen zu finden, sowohl vor wie hinter der Kamera. Nun scheint es zu gelingen. Jetzt steht auch die Mutter der 18-jährigen Tochter fest. Ich danke allen, die sich dafür interessiert haben. Die Aufnahmen sind für Ende August 14 geplant. Freue mich auf ein ganz tolles Gelingen.

Im Moment arbeite ich an einigen kürzeren Clips und Werbeaufträgen, die bei viel Filmmaterial jedoch sehr Zeit in Anspruch nehmen. Gewisse Aufnahmen sind mit 2 bis 5 Kameras gleichzeitig entstanden und das Material wird nun gesichtet und sortiert.
Die Themen sind vielfältig und gehen von den "Pony Mounted Games" über Musikclips bis zum Werbespot für Zimmerleuchten und Coiffeursalon.

Längere Arbeiten werden der "Coming Out Spielfilm" und das Portrait einer Modedesignerin. Gut, dass das Jahr noch seine Tage hat - ich werde sie brauchen.

Bild:  Modeshooting im Hotel Schadau / April 2014



Für mein Spielfilm-Projekt
suche ich
             ein lesbisches Paar oder 2 Lesben

Ich will die Idee: Widerstände und Gelingen eines Coming-Outs in der heutigen Zeit zeigen. Dazu suche ich 2 Lesben - wenn sie bereits ein Paar sind, umso besser - ist aber nicht Bedingung. Ich habe schon Anmeldungen erhalten, das Casting ist auf guten Wegen. Dazu hilft Séverine Luna - ich werde Dein Mail an sie weiterleiten oder Dir auf Anfrage ihre Adresse geben.
Ich hoffe, dass die Koordination mit den Aufnahmedaten klappt !

Drehtermin ist im Sommer 2014  - so wie es auch für Dich stimmt !
Zeitaufwand: ca. 3 Tage  -  am Drehbuch kannst Du noch mitreden!


Interessiert?  Melde Dich bei:       rosenzeit@hotmail.com

 

Der Dokumentarfilm "Was Belps alte Häuser erzählen" - ein spannender Auftrag, der hystorisches aus dem alten Belp hervorbringt, ist fertiggestellt. Première war am Samstag, 1. März 2014 in Belp. Im Bild eine alte Postkutschenstation. Anschliessend öffentliche Vorführungen im Kino um die Ecke in Belp.

Tag der offenen Türe bei Moser-Baer AG in Sumiswald:
am 17. August 2013:
   Präsentation des Imagefilmes der Moser-Baer AG (in deutsch) und Corporate Movie (in englisch)

Öffentliche Première "Hirtenleben im Hinterarni"
am 11. Juli 2013 im Krummholzbad, Heimisbach

Hirtenleben im Hinterarni  (Dokumentarfilm 60 Minuten)
Uraufführung an der Aktionärsversammlung am 6.7.13 auf dem Hinterarni.

Filmerisch ausgefüllt durch neue Projekte:
Heute, 14. Juni 13 ist die Geburtsstunde meines neusten Werkes, ein Film über die Alp das "Hirtenleben im Hinterarni". Ausgangspunkt zur Alp ist Wasen im Emmental in der Gemeinde Sumiswald. (Première und Kauf der DVD ab 6. Juli 2013). Jetzt warten die nächsten Aufgaben: ein Image-Film über die Mobatime (Bahnhofuhren) und ein Projekt der Gemeinde Belp. Danach freue ich mich, wieder mal einen eigenen Spielfilm zu drehen.

 

Samstag 9. März 2013         Regionales Filmfestival Bern
Zentrum Schönbühl (beim Bahnhof Schönbühl), grosser Saal
Eintritt frei -   Mit dabei:  Meine Fassung der "Berner Jodlerpredigt" von Hannes Fuhrer - auf 10 Minuten gekürzt.

 

Uraufführung "MIR FYRE"  Jodler-DVD vom 2. März 2013 vor
ausverkauften Haus mit 600 Gästen und Besuchern!

Nach 2 Jahren Arbeit darf man den Erfolg richtig geniessen - und geht weiter ans nächste Projekt !  Danke an Paul Wirth für seine zuverlässige und gekonnte Mitarbeit.
Die DVD (88 Minuten Jodellieder und Clubleben) ist ab sofort erhältlich



Erfolg für „Bergluft“

mein Kurzfilm wurde für das Filmfestival in Lugano (Rassegna Internazionale di Festival della Cinematografia di Montagna) selektioniert und läuft am Donnerstag Abend, 6. September 2012   ab 20.30h auf der grossen Leinwand. Yeeeh.

 

Kein Hauptpreis für "Bergluft" am Swiss.Movie.Festival
am 9/10. Juni 2012 in Olten - aber den Spezialpreis:
"beste schauspielerische Leistung" - mit Claudia Winfield
, Mark Stern, Julia Dolf und Housi von Känel !
Danke diesen Schauspielern, ein versönlicher Abschluss für den Film, der mir viele technische Probleme bereitete. Nun geht es ans nächste Werk !    

 

"Bergluft"
Swiss.Movie.Festival in Biel vom 31. März 2012:
Resultat =  eine Broncemedaille
und damit die Qualifikation für das "Schweizerische Filmfestival Swiss-Movie"  in Olten am 9. / 10. Juni 2012

 

Mein Film    "Die Brücke"

lief am Samstag, 2. Juli 2011 im Kino Palace in Olten am Swiss.Movie-Festival - die besten "Amateurfilme" 2011 der Schweiz

Ergebnis:
Die Nomination zum Gold war da - aber schlussendlich waren 2 Filme (noch) besser. So bleibt die broncene Medaille im Gepäck und die Gratulation an "Der Talismann" (Gold für Hans-Jörg Riedi) und "Timeout" (Silber für Marco Stern). Das Niveau der Schweizer Kurzfilme der "nichtprofessionellen Filmer" war gut - eine Empfehlung für Dich für nächstes Jahr !